Themen – Bewährtes erhalten, Zukunft gestalten

 

Freie Wähler Calw – bürgernah und lobbyfern

Klarheit, Transparenz und Machbarkeit sind Leitlinien der Freien Wähler.

Frei von parteipolitischen und ideologischen Zwängen denken und agieren wir sachorientiert im Sinne und zum Nutzen unserer Bürgerinnen und Bürger.

Wir wägen alle Argumente sorgfältig ab und setzen uns dann für die beste Lösung ein – auch dann, wenn diese Lösung nicht von uns vorgeschlagen wurde.

Uns liegt sehr viel daran unsere Stadt im kritischen Dialog mit der Verwaltung weiterzubringen und nicht durch unproduktiven Streit und Besserwisserei viel Zeit und Kraft zum Nachteil der Sache zu verschwenden.

Wir betreiben keine Opposition um der Opposition willen – wir sind keine notorischen Nörgler und Nein-Sager sondern suchen konstruktiv nach guten Lösungen für unsere Stadt.

 

Für ein lebens- und liebenswertes Calw

Calw soll eine attraktive Stadt zum Wohlfühlen mit einer hohen Lebensqualität für jung und alt sein.

Wir setzen uns für bezahlbare Bauplätze insbesondere auch für junge Familien ein. Hierbei richten wir unser Augenmerk auch auf die Bebauung von Baulücken, um den Flächenverbrauch zu minimieren und eine unnötige Zersiedelung der Landschaft zu vermeiden.

Unsere Jugend braucht Frei- und Bewegungsräume und eine qualifizierte Jugendarbeit. Dies erfordert ein schlüssiges Konzept sowie ein umfangreiches Netzwerk mit vielen Akteuren. Die Sozialarbeit an unseren Schulen ist unerlässlich und muss weiter ausgebaut werden.

In 15 Jahren werden 25 % aller Haushalte „70-Plus-Haushalte„ sein. Dieser Entwicklung muss die Stadt in allen Belangen Rechnung tragen und insbesondere den öffentlichen Raum vorausschauend planen, um u.a. die Barrierefreiheit zu gewährleisten.

Unser Krankenhaus ist eine Lebensader von Calw, die es zu erhalten und zu stärken gilt. Eine wohnortnahe Versorgung ist eines unserer zentralen Anliegen, ebenso ist eine gute Hausarztversorgung unerlässlich. Wir müssen Anreize und Bedingungen schaffen, damit sich genügend Ärzte niederlassen.

Wir wollen Calw nicht nur als Hesse- und Fachwerkstadt positionieren sondern auch als fortschrittlichen und richtungsweisenden Ort.

 

Für solide Finanzen, die Handlungsspielräume schaffen

Die Freien Wähler setzen sich für eine solide, verantwortungsvolle Finanzierung des Haushalts unserer Stadt ein. Wir müssen uns nach den begrenzten finanziellen Möglichkeiten richten und dürfen nicht mehr Geld ausgeben als wir einnehmen.

Eine Belastung kommender Generationen durch immer höhere Schulden gilt es zu verhindern.

Wir setzen uns dafür ein, dass bei Bau und Betrieb öffentlicher Gebäude noch stärker auf die Kosten geachtet wird. „Aus dem Ruder“ laufende Kosten darf es nicht geben. Baustandards und Kostencontroller sind für uns die Voraussetzung für solide öffentliche Gebäude, die den einmal festgelegten Kostenrahmen nicht überschreiten. Dabei müssen auch die Kosten für Personal und Betrieb immer mit im Fokus stehen.

 

Für ein offenes Calw, das die Bürger aktiv mitgestalten

Die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements ist eines unserer zentralen Anliegen und wir fordern weitere Anstrengungen, damit dieses noch mehr Anerkennung findet. Wir müssen ein Klima schaffen, in dem es noch mehr Freude bereitet, sich als Bürger zum Wohle der Stadt zu engagieren. Wir müssen das Ehrenamt weiter stärken, fördern und würdigen.

 

Für Calw als Kultur- und Bildungszentrum des Nordschwarzwaldes

Wir sehen die Stadt Calw mit ihren musikalischen Veranstaltungen, ihren literarischen Vorträgen und ihren Ausstellungen als kulturelles Zentrum der Region und wollen diese Stellung weiter ausbauen.

Mit einem vielfältigen Kulturprogramm wollen wir für eine lebendige, lebenswerte Stadt sorgen. Durch ein intelligentes Citymanagement kann die Innenstadt weiter belebt werden. Wir wollen das große Potential unseres historischen Marktplatzes stärker nutzen und diesen zur offenen Kommunikationsinsel mit Eventcharakter weiterentwickeln, um u.a. Gegenwartskünstlern ein Forum für die Darstellung und Präsentation ihrer Kunst zu bieten.

Unser besonderes Augenmerk gilt seit jeher auch der Bildung. Calw soll eine attraktive Schulstadt mit allen Schulformen bleiben, die unseren Kindern eine qualifizierte Bildung und Ausbildung ermöglicht und auf dem Weg zur Wissensgesellschaft vorangeht. Familien sollen in Calw eine hervorragende Bildungs- und Betreuungslandschaft vorfinden. Unsere Stadt steht in der Verantwortung als Schulträger und als Partner der Familien beim Wunsch nach Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Kleinkind- und Kindergartenbetreuung soll sich flexibel an den Bedürfnissen der Eltern orientieren. Die Freien Wähler unterstützen mit Nachdruck, dass hierfür entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen und die Beiträge stabil gehalten werden.

 

Für ein Calw mit moderner, leistungsfähiger Infrastruktur

Eine moderne Infrastruktur ist der Katalysator für die wirtschaftliche Entwicklung von Calw. Ihr Erhalt und Ausbau ist damit unabdingbare Voraussetzung für eine positive Zukunft der Stadt.

Den S-Bahn-Anschluss sehen wir als wichtigstes Zukunftsprojekt für Calw, da dieser eine gute Verkehrsanbindung an den Ballungsraum Stuttgart ermöglicht.

Auch der Tunnel ist unverzichtbar für Calw. Nur dadurch kann der überörtliche Verkehr an der Stadt vorbei geführt und die Innenstadt Calws vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Wir sind für mehr Mobilität durch die Erweiterung des Radwegenetzes in alle Stadtteile und durch die Einrichtung einer Citybus-Linie.

Wir fordern den raschen Ausbau aktueller Kommunikationstechnologien. Eine schnelle Internetverbindung ist für Unternehmen ein wichtiger Standortfaktor und bringt den Calwer Bürgern mehr Lebensqualität. Zu dieser trägt nach unserer Überzeugung auch ein kostenloses WLAN-Netz in der Innenstadt bei.

Wasser ist Leben! Wir sind für eine Rekommunalisierung unserer Wasserversorgung. Denn unser Trinkwasser gehört in städtische Hand.

 

Für den Wirtschaftsstandort Calw

Eine wirtschaftsfreundliche Kommunalpolitik ist ausschlaggebend für den Wirtschaftsstandort Calw und trägt erheblich zum Erhalt und der Schaffung von wohnortnahen Arbeitsplätzen bei. Ohne erfolgreiche, leistungsstarke Firmen gibt es keine ausreichenden Gewerbesteuereinnahmen, die u.a. für die Finanzierung von Kultur-, Bildungs- und Betreuungsangeboten unabdingbar sind, und keine soliden Finanzen.

Neue Gewerbegebiete von heute sind die Steuereinnahmen von morgen. Wir stehen für eine maßvolle, bedarfsgerechte Ausweisung neuer Gewerbeflächen wie auch für die Nutzung und Entwicklung brachliegender Industriestandorte.

Wir setzen uns insbesondere für den innovativen Klein- und Mittelstand ein, der unseren ländlichen Raum stärkt und fest in unserer Region verwurzelt ist.


Druckansicht dieser Seite Druckansicht dieser Seite